Headerbild

Wie ist das mit der Verschwiegenheit?

Die Grundvoraussetzung sich einem Therapeuten anzuvertrauen ist die Gewissheit, dass wirklich ALLES, was man mitteilt, strengstens vertraulich behandelt wird.



Nur dann ist es möglich, sich mit dem ans Licht zu trauen, was so lange verborgen bleiben musste.



Der Therapeut ist gesetzlich zur besonderen Verschwiegenheit verpflichtet!

Link zum Psychtherapiegesetz

Der erste Schritt?

Vereinbaren Sie mit mir ein erstes Gespräch. Stellen Sie mir alle Fragen, die Sie zum Thema Psychotherapie bewegen. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Heilung ist, dass Sie sich mit Ihrem Therapeuten wohl fühlen. Also testen und fühlen Sie.



Ich ermuntere Sie sogar, vereinbaren Sie Gespräche mit verschiedenen Therapeuten. Im Fokus steht: Sie müssen sich sicher, aufgehoben und wahrgenommen fühlen.



„… erst wenn ich darüber rede, weiß ich, was ich denke.“ (Sigmund Freud)

-> Fragebogen: Wann kann Psychotherapie helfen?